Alle Fragen im Überblick















Die Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen für Sie zusammengestellt und gepflegt. Eine rechtliche Gewähr für die Richtigkeit der einzelnen Angaben wird nicht übernommen.

Wie sicher ist die Übertragung meiner Daten an Binect?

Sämtliche Daten wie Briefe oder Stammdaten werden über eine sichere verschlüsselte Verbindung an unseren Dienst übertragen. Durch Verwendung des Verschlüsselungsprotokolls SSL/TLS 1.2 und einer Verschlüsselungsstärke von mindestens 128 Bits gewährleisten wir wie z. B. beim Online-Banking damit den höchstmöglichen Sicherheitsstandard, um Ihre Daten zu schützen.

Dass Ihre Daten stets verschlüsselt übertragen werden, erkennen Sie in der Adressleiste Ihres Browsers an dem verriegelten Schloss-Symbol und der Bezeichnung ‚https‘ statt ‚http‘.

Damit Sie jederzeit sichergehen können, dass Sie mit dem tatsächlichen Briefportal von Binect verbunden sind, werden unsere Webseiten immer mit einem digitalen Ausweis, einem sogenannten Zertifikat, versendet. Ihr Browser kann dieses Zertifikat prüfen und warnt Sie, wenn das Zertifikat von unbekannter Seite ausgestellt wurde. Dies kann insbesondere bei älteren Browsern der Fall sein. In diesem Fall müssen Sie bestätigen, dass sie dem Inhaber des Zertifikats dennoch vertrauen.

Wie vertraulich werden meine Briefe behandelt?

Vertraulichkeit ist die Basis unseres Selbstverständnisses als verlässlicher und erfahrener Partner rund um das digitale Briefmanagement. Ihre Briefe unterliegen unseren strengen Richtlinien zum Datenschutz und werden absolut vertraulich behandelt. Auf dieser Grundlage stellen wir sicher, dass Ihre Briefe keiner inhaltlichen Analyse zur Gewinnung von Daten zu Marketingzwecken unterzogen und zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben werden.

Wir nehmen von Ihren Briefen ausschließlich zum Zweck der Qualitätsprüfung Kenntnis, soweit dies für die ordnungsgemäße Verarbeitung und die erfolgreiche Zustellung notwendig ist.

Nach dem erfolgreichen Versand Ihrer Briefe halten wir diese 10 Tage vor, danach werden sie automatisch gelöscht.

Was kostet der Versand?

Die Versandkosten für Ihren Brief hängen von Umfang, Versandart und Versandoptionen ab. Eine übersichtliche Preisliste finden Sie hier.

Die Preise sind Nettopreise einschließlich Druck, Kuvertierung, Frankierung und Versand – weitere Gebühren etwa für die Registrierung oder die Nutzung unseres Dienstes fallen selbstverständlich nicht an.

Tipp: Mit unserem Preiskalkulator können Sie die Versandkosten für Ihren Brief individuell berechnen.

Bis wann muss ich einen Brief versenden, damit er noch am selben Tag verschickt wird?

Wenn Sie Ihren Brief bis 14.30 Uhr (Mo.-Fr.) über unseren Dienst versenden, wird er in der Regel noch am selben Werktag von der Deutschen Post AG verschickt.

Welche Datei- und Formatanforderungen gelten für meinen Brief?

Um eine einwandfreie Verarbeitung zu gewährleisten, muss Ihr Brief nachfolgende Datei- und Formatanforderungen erfüllen. Passen Sie Ihren Brief entsprechend an oder benutzen Sie unsere Vorlagen für Word und OpenOffice.

Seitenformat:

Ihr Brief muss im DIN A4 Hochformat vorliegen (Breite: 21 cm, Höhe: 29,70 cm).

Sperrbereich:

Halten Sie bündig am linken Seitenrand einen Bereich frei, in den die Sendungs-ID sowie der DataMatrix-Code (DMC) für die automatisierte Verarbeitung aufgetragen werden. Dieser Bereich hat

  • eine Breite von 13 mm (DMC) bzw. 6 mm (Sendungs-ID)
  • eine Gesamthöhe von 40 mm (DMC: 15 mm + Sendungs-ID: 25 mm)
  • einen Abstand von 37 mm zum unteren Seitenrand

Übersicht anzeigen

Text- oder Bildelemente, die sich in diesem Bereich befinden, werden von unserer Fehlerkorrektur automatisch geweißt.

Adressfeld:

Die Empfängeradresse muss korrekt positioniert sein, damit sie im Sichtfeld eines DIN-lang-Umschlags vollständig sichtbar ist. Dieses Feld hat

  • eine Breite von 90 mm
  • eine Höhe von 45 mm
  • einen Abstand von 20 mm zum linken Seitenrand
  • einen Abstand von 45 mm zum oberen Seitenrand

Übersicht anzeigen

Adressformat:
  • Die Empfängeradresse muss aus mindestens zwei Zeilen und darf maximal aus sieben Zeilen bestehen.
  • Benutzen Sie keine Leerzeilen, verwenden Sie eine einheitliche Schriftart und -größe. Vermeiden Sie Effekte wie Unterstreichung, Schattierung, Hervorhebung oder Umrandung.
  • Die letzte Adresszeile muss bei Inlandsbriefen eine gültige 5-stellige Postleitzahl enthalten. Verwenden Sie bei Inlandsbriefen keine Länderkennung.
  • Bei Auslandsbriefen muss die letzte Adresszeile eine gültige Länderbezeichnung enthalten. Eine gültige Länderbezeichnung besteht aus dem Ländernamen in Großbuchstaben und in den zulässigen Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch (z. B. SCHWEIZ, SWITZERLAND, SUISSE). Verwenden Sie keine ISO-Codes wie IT oder FR.
  • Passen Sie die Schriftgröße der Absenderadresse so an, dass diese oberhalb der Empfängeradresse vollständig im Bereich des Sichtfensters positioniert ist.
Dateiformat und -größe:
  • Ihr Brief lässt sich in folgenden Dateiformaten hochladen:PDF- (.pdf), Word- (.doc/.docx), OpenOffice- (.odt, .sxw) und RTF- (.rtf).
  • Ein Brief darf maximal 12 Megabyte (MB) groß sein. Größere Dateien werden nicht angenommen.
  • Sie können maximal 500 Einzelbriefe mit bis zu 192 Seiten pro Brief hochladen.

Kann ich meinem Brief auch Anhänge hinzufügen?

Sie können Ihrem Brief Anhänge in folgenden Dateiformaten hinzufügen: ODT, DOC, PDF, DOCX, RTF, TXT, PNG, JPG, JPEG, BMP, GIF. Die maximale Dateigröße beträgt 12 MB.

Standardmäßig ist die Option „Anhang beginnt auf neuem Blatt“ aktiviert. Dadurch wird verhindert, dass bei beidseitigem Druck Anhänge auf der Rückseite des letzten Blattes beginnen. Beachten Sie, dass Briefen mit ungerader Seitenanzahl in diesem Fall eine Leerseite hinzugefügt wird. Diese Leerseite wird mitgezählt, jedoch nicht berechnet. Aus technischen Gründen erscheint die Leerseite erst bei der Briefansicht unter „Beauftragte Briefe“.

Darf mein Brief auch Bilder enthalten?

Ihr Brief darf auch Bilder wie Logos und Grafiken enthalten, sofern sich diese außerhalb des Adressfelds und des Sperrbereichs am linken Seitenrand befinden. Siehe auch

Tipp: Damit Ihre Bilder wie Firmenlogos im Druck das optimale Ergebnis liefern, empfehlen wir eine Auflösung von mindestens 300 dpi.

Welches Papier wird verwendet?

Ihr Brief wird auf DIN A4 Hochleistungspapier vom Typ 80g/qm ultraweiß gedruckt.

Warum können manche Briefe nicht hochgeladen werden?

Beim Hochladen Ihres Briefes prüfen wir Ihren Brief auf Zustellbarkeit. Dies umfasst die Prüfungen: Ist die Adresse an der richtigen Position, so dass Sie im Adressfenster des Umschlags sichtbar ist? Ist die Adresse plausibel? Ist die Postleitzahl bei Inlandsbriefen fünfstellig? Liegt der Brief im DIN A4 Format vor? Siehe auch

Schlägt eine dieser Prüfungen fehl, wird der Brief abgelehnt und kann nicht hochgeladen werden. Sie erhalten in dem Fall eine entsprechende Fehlermeldung. Außerdem stellen wir Ihnen Vorlagen für Word und OpenOffice zur Verfügung, die Sie für Ihre Briefe verwenden können.

Wie kann ich einen Serienbrief hochladen?

Sie können ein Dokument hochladen, das mehrere Einzelbriefe enthält und anhand eines Merkmals wie der Seitenanzahl oder eines einmalig auf jeder ersten Briefseite vorkommenden Textmusters (z. B. „Musterstadt, den“ aus der Datumszeile) für den Druck aufgetrennt werden kann.

Diese Einstellung können Sie unter „Briefe hochladen“ > „Briefe hinzufügen" vornehmen, indem Sie die Checkbox „Mein Briefdokument ist ein Serienbrief“ aktivieren.

Wenn Sie einen mit dem Serienbrief-Assistenten von Microsoft Word fertiggestellten Serienbrief hochladen möchten, stellen Sie sicher, dass dieser im Format PDF vorliegt.

Kann ich meinen Brief speichern und zu einem späteren Zeitpunkt fertig schreiben und abschicken?

Briefe, die Sie direkt über unsere Weboberfläche erstellt und in den Warenkorb gelegt haben, können Sie bis zum Versandauftrag jederzeit bearbeiten. Klicken Sie dazu in Ihrem Warenkorb auf das entsprechende Zahnrad-Symbol im Feld „Aktionen“.

Kann ich meinen Brief stornieren?

In Auftrag gegebene Briefe können Sie bis 14.30 Uhr (Mo.-Fr.) nach Bestellaufgabe stornieren. Anschließend kann die Bestellung nicht mehr bearbeitet werden.

Der Rechnungsbetrag wird Ihrem Guthabenkonto gutgeschrieben.

Ist es möglich, dass mehrere Nutzer auf ein Guthabenkonto arbeiten?

Als registrierter Nutzer haben Sie die Möglichkeit, bis zu zehn Mitarbeiter Ihres Unternehmens auf Ihr Konto anzumelden, damit diese Ihr Guthaben nutzen können. Diese Option finden Sie unter „Mein Konto" > „Mitarbeiter anmelden".

Wann und wie wird bezahlt?

Als registriertem Nutzer stehen Ihnen folgende Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Giropay
  • Sofortüberweisung

Ihre versandfertigen Briefe können Sie direkt im Warenkorb oder über Ihr Guthabenkonto bezahlen, das Sie jederzeit aufladen können. Aus Sicherheitsgründen ist der maximale Betrag pro Aufladung auf 50 EUR begrenzt – sollten Sie einen höheren Aufladungsbetrag wünschen, wenden Sie sich an unseren Kundenservice. Alternativ können Sie Ihr Guthaben per Überweisung an unsere Bankverbindung mit einem beliebigen Betrag aufladen.

Die Kosten für den Versand Ihres Briefes werden nach dem Versenden verbucht. Das Hochladen und Prüfen von Briefen auf Versendbarkeit ist selbstverständlich kostenlos.

Sie erhalten eine Rechnung am Anfang jeden Monats für die in Anspruch genommenen Leistungen aus dem Vormonat. Unter „Mein Konto“ > „Rechnung“ können Sie sich die Rechnung in PDF-Form herunterladen.